Website-Box CMS Login
  • Sie befinden sich hier:  
  • Home
Notfallsnummer-oben
KHD-Übung2012KHD-Übung2012

LH-Stv. Tschürtz besucht die ÖRHB Burgenland

 

 

Landeshauptmann-Stellvertreter Johann Tschürtz besuchte die Burgenländische Rettungshundebrigade. Im vormaligen Bundesheerareal in Pinkafeld, wo sich mehrere Munitions-Punkeranlagen befinden, zeigten die Rettungshunde im Wald und im freien Gelände ihr Können. Das Gelände, mittlerweile im Besitz der Pöll-Immobilien KG, darf von der Österreichischen Rettungshundebrigade (ÖRHB) unentgeltlich für Trainingszwecke genützt werden.

 

Erfahrene HundeführerInnen der Rettungshundestaffeln  erklärten wichtige Regeln im Umgang mit den Rettungshunden. Sie zeigten dann auch praktisch, was ein Rettungshund alles können muss.  Eindrucksvoll zeigten die engagierten Teams aus Mensch und Tier, was in Ihnen steckt.  In ihrer Ausbildung haben die Rettungshunde gelernt, ausschließlich Positives mit dem Menschen zu verbinden.  Da sie gesuchte  Personen  frei  laufend im Gelände aufspüren, sind sie bei Einsätzen schnell bei den Verunglückten.

 

Landeshauptmann-Stellvertreter Johann Tschürtz war begeistert von der Vorführung  und konnte sich ein umfassendes Bild über die Arbeit der burgenländischen Rettungshundebrigade machen. Im anschließenden Beisammensein würdigte er deren wertvolle Arbeit.  „Gerade in schwierigem Gelände sind die Trittsicherheit und der Spürsinn  der Vierbeiner ein großer Vorteil, der im Ernstfall sogar Leben retten kann”,  betonte LH-Stv-Tschürtz.

Hunde-retten-Menschen-unten
zum Seitenanfang